das Mountainbike

Seit einigen Jahren verbringe ich einen Teil meiner Freizeit mit Mountainbike fahren. Hier habe  ich mein Equipment mittlerweile 3 mal verändert, bin jetzt aber seit 2009 auf einem Stand der mir absolut ausreicht und auch immer noch ausgesprochen gut gefällt:
Mit nur kleinen Detailänderungen steht seit dem ein Liteville 301 MK 6 zum toben im Dreck bereit. Bei diesem MTB handelt es sich um ein äußerst robustes Bike was fahrtechnisch für alles was ich so kann bestens geeignet ist. Die Grenzen definiert hier eher der Fahrer als das Bike. 😉
Hier mal ein Bild des ursprünglichen Aufbaus:

hier ist ein Bild des Liteville 301 aus 2009 zu sehen
Liteville 301 MK6

Mittlerweile habe ich manche Bauteile geändert, teilweise da mir die Performance nicht gefiel (der originale Hinterbaudämpfer von DT Swiss ging ja mal gar nicht…) oder um mir das Bike noch etwas komfortabler oder ergonomischer zu gestalten.

Der jetzige Aufbau sieht wie folgt aus:

hier ist ein Bild des Liteville 301 MK6 im Jahr 2017
Das Liteville 301 MK6 im Jahr 2017
  • Liteville 301 MK6
  • Hinterbaudämpfer Rock Shox Monarch Lord Helmchen tuned
  • Gabel Fox Talas RLC, von der Federungssesibilität her nicht überragend, aber ohne Remotehebel absenkbar, daher gefällt sie mir so gut
  • Sattelstütze Syntace P6 Carbon, nicht absenkbar. Die Absenk-Funktion fehlt mir gerne in den Alpen, hierzulande komme ich aber gut ohne aus, daher bleibt sie noch.
  • Felgen Mavic XM 819 Disc
  • Reifen Schwalbe Nobby Nic, tubeless
  • Bremsen Shimano Saint BRM 810 mit den dazugehörigen Scheiben
  • Schaltung und Antrieb komplett Shimano XT aus unterschiedlichen Baujahren
  • Lenker Syntace Vector Carbon high 35
  • Vorbau Syntace…
  • Griffe Ergon GP3
  • Sattel SQLab 612. Tja, ist so ein Thema für sich. Eventuell gibt es was bequemeres, ich habe es für mich noch nicht so recht gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =